Alte Landesschule Korbach · Gymnasium

  • Home
  • Unterricht
  • Fachbereiche
  • Fachbereich Sport

Fachbereich Sport

Fachbereich Sport | Sportklasse | Sport-LK | Schulsportzentrum | Schulsportwettkämpfe (JtfO) | Sport AG's


 

Sport hat in seinen vielfältigen Ausprägungsformen einen hohen Stellenwert für Kinder und Jugendliche und deren Entwicklung. Dem Schulsport kommt hierbei eine besondere Bedeutung zu, weil er alle Kinder und Jugendliche erreicht. Die vielfältigen sportlichen Angebote der Alten Landesschule zielen darauf ab, die Gesamtpersönlichkeit der Schüler/innen zu fördern, Freude und Begeisterung am Sporttreiben zu vermitteln, sodass Sport im besten Fall zu einem lebenslangen Begleiter wird.  

Für alle Schüler der ALS als Schulsportzentrum steht zweimal im Jahr ein Leistungsvergleich in verschiedenen Sportarten auf dem Programm. Während die Schüler sich bei den klassischen Bundesjugendspielen in ihren Fähigkeiten wie Laufen, Springen, Werfen individuell vergleichen, geht es am Sportspieltag darum, sich mit der gesamten Klasse in einem Sportspiel mit den Parallelklassen der jeweiligen Jahrgangsstufe zu messen. Die Zuordnung der Sportspiele orientiert sich dabei an der schulinternen Schwerpunktsetzung in den jeweiligen Jahrgangsstufen.

Es werden zudem AG’s im Bereich Sport für verschiedene Klassenstufen angeboten.

Zweimal im Jahr finden Klassenfahrten mit sportlichem Schwerpunkt statt. Seit 1984 fahren alle Klassen 8 (bzw. 7) eine Woche in die Rhön und wandern dort von Montag bis Freitag 80-100 km rund um die Wasserkuppe. Wir sind, so scheint es, eine der letzten Schulen in ganz Hessen, die eine Wanderfahrt im klassischen Sinn, also Wandern von Jugendherberge zu Jugendherberge mit dem Rucksack auf dem Rücken, noch durchführt. In der Jahrgangsstufe 10 können alle Schüler/innen an einer Schulskiwoche (ehemalige „Ramsau-Fahrt“) teilnehmen und Kurse im Langlaufen, Snowboarden oder Skifahren belegen. Das ALS-spezifische Konzept ist geprägt durch die Verbindung von landeskundlichen, umweltspezifischen und skifahrerischen Aspekten.    

Als „Partnerschule des Leistungssportes“ kommt der ALS zusätzlich die Aufgabe zu, die pädagogische Unterstützung von Kindern und Jugendlichen, die eine qualifizierte schulische Ausbildung und leistungssportliches Training miteinander verbinden wollen, aktiv zu sichern (siehe Schulsportzentrum mit Talentsuche und Talentförderung sowie Sportklassen).

Alle Menüs öffnen

Unsere Sportangebote

Sportklasse ab Klasse 5

Sportklasse

SportklasseDie Alte Landesschule bietet als Schulsportzentrum den Besuch einer Sportklasse ab Klassenstufe fünf an. Hier sollen Schüler einen Platz finden, die wegen besonderer sportlicher Leistung stark belastet sind und deshalb eine besondere schulische Förderung auch in den anderen Fächern benötigen. Davon ausgehend wird jährlich jeweils eine Sportklasse pro Jahrgang eingerichtet.

Bei einer Schnupperstunde können Eltern von Viertklässlern sowie die Kinder selbst einige Möglichkeiten des Schulsports genauer kennen lernen.

Ausführliche Infos (Aufnahmekriterien, Anmeldung usw.) unter Sportklasse

Sport Leistungskurs

Sport Leistungskurs

lkridiIn der Einführungsphase findet ein Vorleistungskurs statt, verbindlich für die Teilnahme am Leistungskurs ist das Bestehen eines Sporttests
(Ansprechpartnerin: Frau Chrobacsinsky).

Bei der Wahl der praktischen Inhalte, die dann für den jeweiligen Kurs abiturrelevant sind, werden sowohl Lehrer- als auch Schülerinteressen innerhalb der vorgegebenen Individual- und Mannschaftssportarten berücksichtigt und noch vor Beginn der Qualifikationsphase gemeinsam festgelegt. Insgesamt werden theoretische und praktische Inhalte gleichermaßen behandelt.

Wesentliche Bestandteile eines Leistungskurses Sport sind außerdem die selbstständige Organisation mindestens eines Sportfestes, eine Kursfahrt, falls der Sport-LK auch Tutorenkurs ist (in der Regel alle zwei Jahre) sowie die Teilnahme an verschiedenen Sportturnieren (siehe dazu die ausführlichen Infos)

Ausführliche Infos zum Sport-Leitungskurs

Schulsportzentrum / Talentsuche und Talentförderung (TAG, TFG)

Schulsportzentrum / Talentsuche und Talentförderung (TAG, TFG)

Die Alte Landesschule in Korbach ist als „Partnerschule des Leistungssports“ die federführende Schule des Schulsportzentrums des Landkreises Waldeck-Frankenberg. Sie nimmt eine zentrale Koordinationsfunktion im hessischen Landesprogramm „Talentsuche und Talentförderung“ wahr.

Zum Schulsportzentrum (SSZ) gehören neben allen am Standort Korbach ansässigen Grund-, Haupt- und Realschulen und den Beruflichen Schulen die Mittelpunktschulen in Adorf, Goddelsheim und Herzhausen sowie die kooperierenden Grundschulen in den jeweiligen Einzugsbereichen. Ebenso werden die Schulsportnebenzentren in Willingen (Eliteschule des Sports, Ski nordisch) und Bad Wildungen/Edertal von der ALS aus organisiert und betreut.

Ziel der sportlichen Fördermaßnahmen ist es, die besonders talentierten Kinder bereits im Grundschulalter zu erfassen, sie kindgerecht und vielseitig auszubilden und sie in enger Kooperation mit den örtlichen Vereinen und später auch den Fachverbänden auf ein hohes sportliches Niveau zu führen, ohne dabei die schulische Ausbildung zu vernachlässigen.

Ausführliche Infos zum Schulsportzentrum / Talentsuche und Talentförderung

Schulsportliche Wettkämpfe - Jugend trainiert für Olympia

Schulsportliche Wettkämpfe - Jugend trainiert für Olympia

Der Schulmannschaftswettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" basiert auf einem bundeseinheitlichen Wettkampfsystem. Als Mannschaftswettbewerb steht er allen Schulen in den 16 Ländern der Bundesrepublik Deutschland offen. Die Teilnahme daran ist freiwillig, jedoch nur in Schulmannschaften möglich. Der Wettbewerb ist in -nach Altersstufen geordnete- Wettkampfklassen unterteilt. Das Wettkampfangebot wird jährlich neu ausgeschrieben.

In der Regel gibt es die Wettkampfstufen: Kreisentscheid – Regionalentscheid – Landesentscheid – Bundesfinale. Die jeweils besten Mannschaften qualifizieren sich für die nächst höhere Stufe.

Seit vielen Jahrzehnten nehmen Schulmannschaften der ALS sehr erfolgreich an diesem Wettkampfprogramm teil. Die Zusammenstellung und Betreuung der Mannschaften übernimmt ein oder zwei verantwortliche Lehrer/innen und ist mit großem zusätzlichen Engagement verbunden. Ziel ist es dabei, möglichst starke Mannschaften für bestimmte Wettkampfklassen in der jeweiligen Sportart zusammenzustellen. Wenn es organisatorisch möglich ist, wird nach Absprache für die Wettkämpfe trainiert.

Die Ansprechpartner:

  • Badminton: Herr Hoffmann
  • Basketball: Frau D. Richter/ Frau Gutmann
  • Fußball: Frau Will/ Herr Wagner
  • Volleyball: Herr Alff
  • Handball: Herr Hömberg/ Frau Schüttler
  • Leichtathletik: Frau D. Richter/ Frau Chrobacsinsky
  • Tennis/ Tischtennis: Frau Zürker/ Herr Schäfer
  • Turnen/ Schwimmen: Frau Gutmann

Weiter zu den Berichten und Wettkampfergebnissen "Jugend trainiert für Olympia"

Auszeichnung mit der Pierre-de-Coubertin-Medaille

Pierre-de-Coubertin-Medaille

Der Landessportbund Hessen und die Sportjugend Hessen stiften in Abstimmung mit dem Hessischen Kultusministerium den "Pierre-de-Coubertin-Schulsportpreis" an höchstens einen Schüler bzw. eine Schülerin eines jeweiligen Abschlussjahrgangs.
Die Auszeichnung ist nach dem französischen Sportpädagogen und Gründer der Olympischen Bewegung der Neuzeit, Pierre de Coubertin (1863 - 1937), benannt. Mit ihr soll herausragendes sportliches wie soziales Engagement von jungen Menschen gewürdigt werden. Entsprechend versucht auch die Alte Landesschule jedes Jahr einen würdige Kandidaten zu finden und vorzuschlagen.

Auszeichnungen an der ALS

2020: Jaqueline Becker

2020 Jaqueline BeckerVorbildliches Engagement von Jaqueline Becker im Bereich Sport und Bewegung für die Gesamtheit der Alten Landesschule Korbach.
Jaqueline Becker hat sich gerade in ihrer Oberstufenzeit durch ihr soziales Engagement und Verhalten positiv hervorgetan.
Sie nahm nicht nur selbst erfolgreich an dem schulsportlichen Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia und Paralympics“ teil, sondern betreute regelmäßig und mit großem Erfolg unsere Schulmannschaften insbesondere in der Sportart Leichtathletik. Genauso erfolgreich betreut Jaqueline ehrenamtlich Jugendgruppen im Verein, beim Training und bei den Wettkämpfen. Seit letztem Jahr leitet sie eigenverantwortlich eine Talent-Aufbau-Gruppe. Darüber hinaus hilft sie gelegentlich bei der Betreuung der Parkour-Gruppe des ansässigen Sportvereins aus. Außerdem bekleidete sie das Amt einer Jugendgruppenleiterin der Johanniter-Jugend.
Jaqueline engagierte sich sehr erfolgreich in der Rock AG unserer Schule und arbeitete intensiv in dem Ausschuss mit, der sich um die Organisation und Durchführung unserer musikalischen Großveranstaltung - der „Lehrerhitparade“ - kümmert.
Durch ihre offene und herzliche Art schafft Jaqueline es regelmäßig, die ihr anvertrauten Kinder für den Sport bzw. für die Sache zu begeistern und zu motivieren. An der Schule und im Verein übernahm sie immer wieder freiwillig und ohne Zögern Aufgaben zum Wohle der Allgemeinheit.
Aufgrund ihres außerordentlichen Engagements und sozialem Verhalten schlagen wir vor, Jaqueline Becker den „Pierre-de-Coubertin-Schulsportpreis“ 2020 zu verleihen.

2018: Roman Wegener

2018 Roman WegenerDie Alte Landesschule hat in diesem Jahr wieder einen würdigen Kandidaten für die Verleihung des "Pierre-de-Coubertin-Schulsportpreises" vorgeschlagen.
Seine Tutorin, Frau D. Richter, beschreibt das vorbildliche Engagement von Roman Wegener im Bereich Sport und Bewegung (und darüber hinaus) für die Gesamtheit der Schule wie folgt:
"Sein Engagement im Schulsport zeigte sich - neben den sehr guten Noten in der Qualifikationsphase im Leistungskurs Sport - an der vielfältigen und breitgefächerten Teilnahme an Schulsportwettkämpften JtfO (Tennis, Leichtathletik, Badminton, Handball und Basketball) über seine gesamte Schullaufbahn hinweg. Roman besitzt ein außergewöhnliches sportliches Talent. Seine Sportarten sind eigentlich Tennis, Golfen, Skifahren und Le Parkour, es gibt jedoch kaum eine Sportart, die er nicht hervorragend beherrscht.
Gegenüber seinen Mitschülern ist er stets aufgeschlossen und hilfsbereit. Roman hat im Jahr 2015 an der Ausbildung zum Schülermentor teilgenommen und erfolgreich abgeschlossen. In dieser Funktion hat er häufig Schulmannschaften gemeinsam mit einem Sportlehrer betreut, dabei geholfen, Schulmannschaften zusammenzustellen oder Wettkämpfe vor Ort mit zu organisieren. Außerdem war er im Leistungskurs Biologie Kurssprecher.
Roman engagiert sich aber auch außerhalb der Schule. Seit Jahren ist er selbst in verschiedenen Sportvereinen (Golfclub Winterberg, TSV Korbach, TC Korbach) aktiv und hat sich darüber hinaus in vielfältiger Weise sozial engagiert."
Die Medaille und Urkunde erhielt Roman bei der Abiturentlassungsfeier am 15.06.2018 durch Schulleiter R. Gassner und Oberstufenleiter M. Lamm überreicht. Das Foto unten zeigt Roman zusammen mit weiteren engagierten Sportlern des Abschlussjahrganges 2018.

2013: Laura Tenbusch

2013 Laura Tenbusch„Der Landessportbund Hessen und die Sportjugend Hessen haben zur besonderen Auszeichnung einer Schülerin oder eines Schülers eines Abschlussjahrganges in Hessen den „Pierre-de-Coubertin-Schulsportpreis“ gestiftet.
Durch die Verleihung dieses Preises soll der ganzheitliche Erziehungsanspruch der Schule hervorgehoben und der Stellenwert des Schulsports innerhalb der Schulgemeinschaft, aber auch gegenüber der Öffentlichkeit gestärkt werden.
Der Preis erinnert an den Begründer der modernen Olympischen Bewegung, den Franzosen Pierre de Coubertin (1863-1937), der darüber hinaus sehr weitreichende und auch heute noch aktuelle sportpädagogische Ziele verfolgte. Diese für den Schulsport neu zu entdecken und in Erinnerung zu rufen ist mit der Namengebung des Preises ebenfalls beabsichtigt.
Mit der Namensgebung und der Auszeichnung sollen die der olympischen Idee inne wohnenden pädagogischen Werte im Schulsport herausgestellt werden.“
So wurde in diesem Jahr Laura Tenbusch, die den Leistungskurs Sport (Tutorin: H.Chrobacsinsky) belegte, als Preisträgerin für ihr vorbildliches Engagement im Bereich Sport und Bewegung für die Gesamtheit der Schule geehrt.

2011: Lukas Liedtke

2011 Lukas LiedtkeFür seine besonderen Leistungen und Aktivitäten im Schulsport, wurde Lukas Liedtke, Schüler des Abschlussjahrgangs der Alten Landesschule, mit der Pierre-de-Coubertin-Medaille für das Jahr 2011 ausgezeichnet.
Lukas wurde von der Fachschaft Sport und Schulleiter Robert Gassner vorgeschlagen, weil er sich vorbildlich im Bereich Sport und Bewegung, und darüber hinaus, für die Gesamtheit der Schule engagiert hat. Neben seinen sehr guten Noten in der Qualifikationsphase (Jahrgangsstufe 12/13), zeigte sich dies zum Beispiel an der vielfältigen und breitgefächerten Teilnahme an Schulsportwettkämpften Jugend trainiert für Olympia (Crosslauf, Schwimmen, Leichtathletik, Fußball, Badminton, Handball und Volleyball!) über seine gesamte Schullaufbahn hinweg. Hierbei war Lukas häufig auch an der Organisation der Mannschaften beteiligt.
Gegenüber seinen Mitschülern war er stets aufgeschlossen und hilfsbereit. Seit der 10. Klasse engagierte sich Lukas z.B. bei dem Nachhilfeprojekt der Alten Landesschule "Schüler helfen Schülern" in verschiedenen Fächern. 2007/2008 war er Mitglied des Kreisschülerrates, er war mehrfach Klassensprecher und im Sport-Leistungskurs durchweg Kurssprecher.
Lukas engagiert sich aber auch außerhalb der Schule. Seit Jahren ist er im TSV Korbach aktiv, z.Zt. in den Sportarten Leichtathletik und Volleyball. Dabei hat er häufig Verantwortung bei der Durchführung des Trainings in seiner Gruppe sowie zunehmend Betreuerfunktion bei Wettkämpfen übernommen. Seit mehreren Jahren ist er zudem als Leichtathletik-Kampfrichter tätig (u.a. Bedienung der elektronischen Zeitmessanlage).
Im Jugendhaus Korbach ist er lange Zeit "Teamer" und bei der Bildungsstätte St. Bonifatius in Elkringhausen an verschiedenen Wochenenden häufig als Kinderbetreuer im Einsatz gewesen. Er war an der Organisation verschiedener Skateboard-Rampen für die Skateanlage in Korbach beteiligt und leitet aktuell das offene Sportangebot des Jugendhauses in Korbach.
Lukas erhielt die Medaille und eine auf ihn ausgestellte Urkunde aus den Händen von Schulleiter Robert Gassner mit den besten Grüßen der Verantwortlichen der oben genannten Stifter.

ALS-Sportkollegen

ALS-Sportkollegen - Sportfachschaft

Sportfachschaft 2018 19

Bild aus 2018 - von links: Chr. Hömberg, I. Gutmann, H. Chrobacsinsky, D. Richter, N. Breunung, A. Will, C. Pöttner, K. Winkler, M. Wagner, E.-M. Zürker

Sportliche Links

Sportliche Links - Links zu unseren Partnervereinen

 

Alte Landesschule Korbach

Solinger Straße 54
34497 Korbach

  Standort / Anfahrt

Kontakt

Tel: 05631 2071
Fax: 05631 4414